Der Standort Bayern

Die Luft- und Raumfahrt ist seit Jahrzehnten ein großer Industriezweig in Bayern, welcher nach dem Bestreben der bayerischen Staatsregierung weiter ausgebaut werden soll. Bereits im Jahr 2015 waren ca. 60.000 Menschen in ganz Bayern bei Unternehmen in Luft- und Raumfahrt beschäftigt welche einen jährlichen Umsatz von ca. 7 Milliarden Euro erwirtschaften.

In Bayern sind alle wichtigen Einrichtungen für eine gesunde und nachhaltige Luft- und Raumfahrtindustrie vorhanden. Bereits der Forschung finden sich viele namhafte Institutionen wieder:

  • Technische Universitäten und Hochschulen
    • Technische Universität München
    • Technische Hochschule Ingolstadt
    • Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg
    • Technische Hochschule Nürnberg
    • Ostbayerische Technische Hochschule Amber-Weiden
    • Hochschule Augsburg
    • Evangelische Hochschule Nürnberg
    • Technische Hochschule Deggendorf
  • Großforschungseinrichtungen
    • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
    • Institute der Frauenhofer-Gesellschaft
    • Institute der Max-Planck Gesellschaft

Der Freistaat Bayern investierte in den Jahren 1990-2015 mehr als 200 Millionen Euro in die Luft- und Raumfahrt und brachte zum Beispiel das Gallileo Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen hervor. Weitere Förderungen durch das Bayerische Luftfahrtforschungsprogramm gingen an die Clusterplattform bavAIRia, das Bauhaus Luftfahrt, das Anwendungszentrum Oberpfaffenhofen sowie an den Ludwig Bölkow Campus. Letzterer soll nun mit „Bavaria One“ demnächst Europas größte Fakultät für Luft- und Raumfahrt beheimaten.

Quelle: https://www.stmwi.bayern.de/innovation-technologie/schwerpunkte/luft-und-raumfahrt/